Resources for German

50 results found

Die Bewährungsprobe

Hilflosigkeit, Trauer und Wut – wie kann man nach einem so tief greifenden Ereignis wie dem Amoklauf in Winnenden heute eine sensible Berichterstattung leisten? Der Waiblinger Zeitungsverlag hat nach Konsultationen mit dem Dart Center International einen berührenden Schwerpunktartikel veröffentlicht.
 

Plötzlich mittendrin: Medien und Amokläufe

Der so genannte Amoklauf in Winnenden, bei dem 16 Menschen getötet wurden,  stellt Berichterstatter vor einer großen Herausforderung und auch Verantwortung. Tipps im Umgang mit Opfern und weitere hilfreiche Artikel zum Umgang in den Medien finden Sie hier...

Unverwundbar?

„Wir Journalisten sprechen gerne über alles, aber nicht so gerne und nicht so oft über uns“: Mit dieser Feststellung eröffnete Moderatorin Monika Hoegen vom Deutschen Journalisten-Verband (DJV) die Diskussionsveranstaltung „Journalismus und Trauma“. 

Trauma & Journalismus: Handbuch (Engl.)

Dieses Handbuch vermittelt Orientierungshilfen für Journalisten, Redakteuren, Chefredaktionen und anderen Medienarbeitern. Es bietet Interviewtipps, stellt typische Fehler vor, die in der Berichterstattung über traumatische Ereignisse gemacht werden, und gibt Empfehlungen zur eigenen Fürsorge in der Arbeit in und mit herausfordernden Situationen.

Trauma und Journalismus—Eine Emotionale Alphabetisierung tut Not

Trauma ist griechisch und heißt Wunde. Trauma und Journalismus – ein Thema für verwundete Journalisten also? Für Dünnhäutige und"Weicheier", die den harten Anforderungen der Medienbranche am Ende doch nicht so ganz gewachsen sind? Irrtum. Traumatisiert werden kann jeder. Das ist inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen. Ein schreckliches Ereignis kann Berufsanfänger aus der Bahn werfen, aber auch alte Hasen mit 30 Jahren Erfahrung. Der seinem Image nach abgebrühte Kriegsreporter gehört ebenso zur Risikogruppe wie der Lokaljournalist, dessen kleine Welt heil sein soll - und es nicht ist.

Notizen vom Seminar-Besuch beim Dart-Center in London, 15. Juni 2005

In der deutschen Journalismus-Ausbildung kommt das Wort "Trauma" nicht vor. Wie wichtig dieses Thema allerdings gerade für Regional- und Lokaljournalisten ist, erläutert Claudia Fischer aus Bielefeld/Deutschland. Eine beeindruckende Ausbildungseinheit zum Thema "Trauma" erlebte die Journalistin und Medienpädagogin bei einem Dart Centre Seminar für Ausbilder in London.

Page